Floradania.dk: Verrückte Überraschungen zum Valentinstag

Verrückte Überraschungen zum Valentinstag

Machen Sie Ihrem Partner in diesem Jahr eine Überraschung zum Valentinstag, indem Sie etwas ganz neues, anderes versuchen und Ihre große Liebe auf ganz persönliche Weise zum Ausdruck bringen.

Eine Überraschung in Groß
Sie können zum Beispiel eine dekorative, große Pflanze auswählen, die lange Zeit ihren Reiz behält und gleichzeitig als Skulptur Ihre Wohnung bereichert. Kletterpflanzen sind ganz aktuell in der Wohnungseinrichtung - und auf ihrem Weg dem Licht entgegen genauso verschlungen wie die Wege der Liebe. Binden Sie einige Kletterpflanzen auf Zweige auf, so dass daraus Pyramiden werden. Erfreuen Sie Ihren Partner mit einem riesigen, duftenden Jasmin - dann wird kein Zweifel aufkommen, wie viel er oder sie Ihnen bedeutet.

Eine Schale herrlicher, roter Rosen
Liebe in reichlicher Menge, in Form einer Kavalkade von Blüten und Duft, kann auch auf einem Teller präsentiert werden - indem Sie Ihren Partner zum Valentinstag mit einem ganzen Berg von Rosen beschenken. Rote Rosen sind Symbole der Liebe. Aber auch Blumen in der Lieblingsfarbe Ihres Partners können ein Erfolg sein. Sollten Sie im Zweifel sein, ist eine Schüssel mit einer Auswahl frischer Farben immer eine sichere Wahl. Die üppige Wirkung bleibt erhalten.

Romantische Überraschung
Sollte die Zeit für die unkonventionelle Überraschung knapp werden, nehmen Sie ein paar mehr Rosen mit und bereiten Sie Ihrem Partner eine Überraschung an der Bettkante. Schneiden Sie die Rosenköpfe ab und legen Sie die zarten Blüten auf die Überdecke.

Die Blumenköpfe der Rosen lassen sich zusammen mit den Blumenköpfchen des doppelten Flammenden Käthchens (Kalanchoe) leicht auf eine Schnur aufziehen, die man dann zu einem Herzen geformt auf das Kopfkissen legen kann. Denn: mit einem sorgfältig ausgewählten Blumengruß zum Valentinstag kann der Rest des Jahres nur noch zu einem Erfolg werden!

Pflanzen-Vorschläge zum Valentinstag:
Jasmin
Rose
Kalanchoe
Orchidee

Fakten:
Im Italien des dritten Jahrhunderts sah sich der Mönch Valentin der Verfolgung durch den römischen Kaiser ausgesetzt, da er junge Verliebte traute und ihnen anschließend aus dem Klostergarten Blumen schenkte. Valentin musste als Märtyrer sterben, hinterließ uns aber eine unserer schönsten Traditionen. Der 14. Februar, der Todestag von Valentin, wird in weiten Teilen der Welt begangen, indem man seinen Lieben einen Blumengruß sendet.


Instagram