Floradania.dk: Die Kapmargerite: Ein Hit im Garten

Die Kapmargerite: Ein Hit im Garten

Es ist nicht so verwunderlich, dass sich die Kapmargerite – oder Osteospermum auf Latein – zu einer der beliebtesten Pflanzen in europäischen Gärten, Kübeln und Blumenkästen entwickelt hat. Unbeeindruckt von den wechselhaften Ansprüchen der Mode an aktuelle Farben liegt man mit einer Osteospermum immer richtig.

Mit 30 verschiedenen Farben, verteilt auf mehr als 100 Sorten, ist die gesamte Farbpalette erhältlich – von den zartesten Pastelltönen wie Creme, Zartrosa, Pfirsich und Rosa bis hin zu knalligem Sonnengelb, Orange, Dunkelviolett oder zweifarbigem Brandorange-Rot.

Üppige, pflegeleichte Gartenpflanzen

Nicht nur die vielen Möglichkeiten der Farbwahl haben die fruchtbare Margerite zu einem Liebling der Gartenfreunde werden lassen. Osteospermum ist auch eine der widerstandsfähigsten Beet- und Balkonpflanzen, die es gibt. Mit einem Minimum an Pflege blüht sie üppig von Mai bis zum Frosteinbruch. Die Blüten sind große, farbenfrohe Korbblüten, die in der Blüte die kompakte, kräuterartige Pflanze ganz bedecken können.

Margeriten gedeihen am besten in direkter Sonne oder leichtem Schatten, und wenn sie nach dem Auspflanzen in das Gartenbeet ein paar Male gegossen werden, entwickelt die Pflanze einen so kräftigen Wurzelballen, dass Sie im restlichen Sommer keine weiteren Wassergaben benötigt. Allerdings ist ein- bis zweimaliges Düngen von Vorteil.

Kübelweise strahlende Farbflächen

Wenn die Kapmargerite in Kübel oder Blumenkästen ausgepflanzt wird, ist darauf zu achten, dass das kräftige Wurzelwerk ausreichend Platz hat, um sich den ganzen Sommer hindurch zu entwickeln.Am besten pflanzt man sie in Kübel mit einem Durchmesser von mindestens 30 cm. Die Abstände zwischen den einzelnen Pflanzen sollten 5 - 8 cm betragen. Um die durchgehende Blüte der Pflanze sicherzustellen, müssen die Kübel den ganzen Sommer hindurch gut gegossen und gedüngt werden. Durch Austrocknen wird die Blüte ausgesetzt.

Die Kübel werden schöner, wenn die verwelkten Blüten abgeschnitten werden. Es lohnt sich aber nicht, Kapmargeriten den Winter über zu behalten.

Eine afrikanische Spezialität aus Dänemark
Die Kapmargerite stammt ursprünglich aus dem südlichen Afrika. Seit ihrer Einführung als Zierpflanze in zwei verschiedenen Farben Anfang der achtziger Jahre haben sich die dänischen Gärtnereien dank einer besonders erfolgreichen Entwicklungsarbeit die Position als weltweit führende Züchter der robusten Pflanze erkämpft.

Bildtext: Osteospermum und Lavandula
Bildtext: Osteospermum und Rosen
Bildtext: Osteospermum mit Lavandula und Campanula

Verbunden Pflanzen:

Instagram