Floradania.dk: Beliebte Pelargonien für draußen und drinnen

Beliebte Pelargonien für draußen und drinnen

Pelargonien sind drinnen wie draußen ein schöner Anblick und gehören zur Gruppe der Pflanzen, die nicht nur mit vielfältigen Farben, Formen und Sorten aufwarten, sondern auch dauernd erneuert und weiterentwickelt werden.

Pelargonien - im Zimmer
Die meisten Pelargoniensorten können als Vorgeschmack auf den Sommer im Zimmer verwendet werden. Sie strahlen einen Hauch von Nostalgie aus und sind gleichzeitig in der Lage, sich an den Geschmack des modernen Konsumenten anzupassen. Egal ob sie in patinierten Tonübertöpfen in einer Dreierreihe auf der Fensterbank stehen, in einen knalligen Topf gepflanzt sind oder gruppenweise in Schalen auf dem Esstisch stehen, verleihen Sie der Wohnung Persönlichkeit und Ausstrahlung.

Pelargonien - im Freien
Außenbereiche auf Terrassen, im Garten oder auf dem Balkon sind weitere Zonen, in denen Pelargonien sich richtig entfalten können, wo sie zeigen, was in ihnen steckt.

Die Pelargonium grandiflorum oder Englische Pelargonie ist sehr weit verbreitet, wobei groß- wie kleinblütige Sorten zur Auswahl stehen.

Per Tingdal von der Gärtnerei Tingdal in Odense, einer der Produzenten von Pelargonium grandiflorum, erläutert:

"Unsere Spezialität ist die kleinblütige Sorte Tip Top. Sie kann schon zeitig ausgepflanzt werden und verträgt niedrige Temperaturen bis zu 5oC. An dieser Pflanze kann man sich ab dem zeitigen Frühjahr und über den ganzen Sommer hinweg erfreuen, besonders wenn sie in Kübeln oder Blumenkästen kultiviert wird, so dass sie in etwas erhöhter Position steht.

Royale Namen
Zu den wohl bekanntesten Sorten gehören die rundblättrigen Zonale-Pelargonien, die in vielen interessanten Farben und Variationen zu finden sind, wobei Blätter und Blüten auch mehrfarbig sein können.

Thomas Linnemann von der Gärtnerei Linnemann bei Ärhus produziert die Old Classic-Typen, zu denen auch doppelblütige Pelargonien mit Namen des dänischen Königshauses gehören, z.B. 'Kronprinsesse Mary' ('Kronprinzessin Mary'), 'Prins Nicolai' ( 'Prinz Nicolai') und 'Dronning Ingrid' ( 'Königin Ingrid').

'Dronning Ingrid' ist mit ihren großen Blättern und den zartrosa Blüten ein Klassiker. Geschäftsinhaber Thomas Linnemann erklärt den Grund für die Beliebtheit dieser Sorte:

"Mit 'Dronning Ingrid' kann man nichts falsch machen. Sie gedeiht vortrefflich im Freien, und wenn man sie ausreichend gießt, bedankt sie sich mit einer herrlichen Blütenpracht. Wenn man auch daran denkt, die vertrockneten Blüten zu entfernen, werden immer neue Blüten nachgebildet."

Ein lebhafter Duft der Natur
Neben dem Blütenflor gibt es aber auch Pelargoniensorten mit Duft. Sie werden Rosen- oder Duftgeranien genannt. Die Blütentrauben dieser Sorten treten zwar nicht so deutlich hervor, dafür haben sie aber andere Qualitäten. Bent Arndal, der in Odense eine Gärtnerei mit gleichem Namen betreibt, erklärt:

"Ein Detail, durch das sich die Rosengeranien wirklich auszeichnen, sind die vielen verschiedenen Düfte. Dass sie auch Insekten fernhalten, ist ein weiterer Vorteil, wenn man an den hellen Sommerabenden noch ein wenig draußen sitzt."

Hängepelargonien auf dem Balkon
Auch wenn Hängepelargonien vor allem an den Blumenschmuck von Alpenhäusern erinnern, wird ein nicht geringer Teil in Dänemark produziert. Eingepflanzt in Blumenkästen oder in Blumenampeln sorgen sie für reichen Blumensegen auf Terrasse und Balkon.

Im großen Reich der Pelargonien kann man also wirklich nach Belieben fündig werden. Im Grunde geht es nur darum, eine Pelargoniensorte zu finden, die den eigenen Bedarf und die Stimmungslage am besten trifft.

Fakten:
Neuere Sorten der Gruppe Pelargonium grandiflorum Tip Top: 'Soft Carmen' und 'Pink Night'.

Alle genannten Sorten sind überall in Gartencentern und im Fachhandel erhältlich.

Dateien::
floradania_15_D__2_.rtf46 Ki