Adventsdekoration im eigenen Stil

Dezember ist ein ebenso hektischer wie besinnlicher Monat. Weihnachtliche Pflanzen können der gemeinsame Nenner für die zahlreichen Aktivitäten sein, die nun anstehen. Wenn Sie Ihre Familie in alles einbeziehen, was getan werden muss, sind Sie bereits auf gutem Wege in einen wunderbaren Weihnachtsmonat.

Gemütliche Stunden mit der Familie
Der Weihnachtsstern ist der Inbegriff einer traditionellen Weihnacht mit gemütlichen Stunden im Kreise der Familie. Diese Pflanze ist ein schöner Rahmen für ein zwangloses Familientreffen, bei dem man es sich bei süßen Leckereien gut gehen lässt. Dabei kann besprochen werden, was im Weihnachtsmonat alles passieren soll: wie man das Haus schmücken will, was gebacken werden soll, wer welche Aufgabe übernimmt – und nicht zuletzt, wann man es sich zusammen gemütlich machen möchte!

Geschenkidee für Adventsbesuche
Im Dezember stehen gewöhnlich zahlreiche nette Zusammenkünfte an, zu denen man meist ein kleines Präsent mitbringt. Ein Mini-Weihnachtsstern in einem attraktiven Übertopf, um den eine Schleife gebunden wird, ist ein schönes Gastgeschenk, das auch noch bis Weihnachten hält.

Eine weitere Möglichkeit ist der wohlbekannte tiefrote Weihnachtsstern in einem aparten modernen Übertopf, der auf der Fensterbank oder im Regal als kleines Weihnachtsmärchen arrangiert wird. Nicht vergessen, das Geschenk warm einzupacken, denn der aus Mexiko stammende Weihnachtsstern verträgt sich nicht sehr gut mit „Väterchen Frost“.

Schmuck für die Weihnachtstafel
Es bietet sich auch an, rechtzeitig zu vereinbaren, wie die Weihnachtstafel aussehen soll, damit man sich schon langsam auf das große Fest freuen kann. Allein das Farbspektrum bei den Weihnachtssternen ist bereits eine wahre Farborgie, die von Zartweiß über Limonengrün und Lachsrot bis zu Knallrot und Dunkelrot, fast Bordeaux reicht. An Möglichkeiten mangelt es daher nicht.

Nordisch-elegant wirkt zum Beispiel ein heller Mini-Weihnachtsstern in einer lila Serviette zu jedem Gedeck. Sehr schön macht sich auch eine Schale mit lachsfarbenen Mini-Weihnachtssternen als Mittelpunkt der Weihnachtstafel.

Selbermachen bringt Spaß
Es bringt Spaß, zusammen mit den Kindern eigene Weihnachtsgestecke zu kreieren. Die Kleinen können dabei mit Klebstoff, Dekomaterial und Pflanzenmaterial zur Hand gehen. Wir haben hier einen Vorschlag für ein elegantes und schlichtes Adventsarrangement, das die ganze schöne Adventzeit hindurch helle Freude bereiten kann.

Das benötigen Sie dafür:
Weihnachtsstern, Kissenmoos, Glasgefäß und Schneepulver (hier geriebenes Kerzenwachs), weiße Zweige, Klebstoff, Dekomaterial (hier Eiskristalle).

Und so geht es:
Weihnachtsstern und Kissenmoos in einem Glasgefäß arrangieren und dekorativ mit Schneepulver bestreuen. Wir haben geriebenes Kerzenwachs verwendet. Die weißen Zweige so in den Glastopf stellen, dass sie gestützt durch die Zweige des Weihnachtssterns und das am Boden liegende Kissenmoos gut stehen. Zuletzt mit kleinen weißen Eiskristallen verzieren, die an Schale und Zweigen festgeklebt werden.

Fakten:
2012 wurden in Dänemark 8,5 Millionen Weihnachtssterne produziert.
Der botanische Name des Weihnachtssterns, Euphorbia pulcherrima, bedeutet „die schönste aller Euphorbien“.
Weihnachtssterne müssen regelmäßig gegossen werden, am besten in den Untersetzer. Sie vertragen jedoch keine Staunässe.

Verbunden Pflanzen: